Residenzschloss Dresden // 2020

Die königlichen Paraderäume Augusts des Starken

Fotos: David-Brandt.de

KUNDE
Staatliche Kunstsammlungen Dresden

DESIGN
Heine Mildner

WEBSITE
www.skd.museum

Die Feierlichkeiten zur Vermählung des Kurprinzen Friedrich August II mit der österreichischen Kaisertochter Maria Josepha im September 1719 in Dresden gaben einst Anlass zur Errichtung des königlichen Paradeappartements. Der 33 Jahre andauernde Wiederaufbau des Residenzschlosses Dresden fand seinen glanzvollen Höhepunkt in der Eröffnung der originalgetreu rekonstruierten Paraderäume, die 300 Jahre nach ihrer Entstehung erneut dem Publikum zugänglich gemacht wurden. ARTEX fertigte und installierte hierfür 26 Insel- und Tischvitrinen mit aktiven Klimatisierungs- und Sicherheitsalarmsystemen.